Kategorien
Allgemein Jusos Ostkreis Pressemitteilung

Demo in Seligenstadt für Bezahlbares Wohnen

In Seligenstadt zu wohnen ist nicht günstig und für die meisten jungen Menschen sogar zu teuer. Mit 8,70€ pro Quadratmeter sind die Mieten deutlich teurer als in den umliegenden Gemeinden und Städten.

Zur Kampagne: Zur dir oder zu meinen Eltern?
Zur Kampagne: Zur dir oder zu meinen Eltern?

Die Jusos Ostkreis fordern, dass Wohnen auch in Seligenstadt zum Beispiel durch subventionierten Wohnungsbau bezahlbar gemacht wird. Dazu gab es am 31. Januar einen Infostand auf dem Marktplatz, an dem ein Wohnraum aufgebaut und Infomaterial verteilt wurde, um die Forderungen zu verdeutlichen.

Auch nach der Kommunalwahl im März wollen die Jungsozialisten weiter für bezahlbares Wohnen kämpfen und sind mit Michael Gerheim, Nicole Fuchs, Marius Müller, Ayla Sattler, Yvonne Springer und Mark Ilias Kourtoglou auf den ersten 20 Listenplätzen der SPD Seligenstadt vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.