Friedliche, bunte Gegendemo – Bewaffnete Nazis bei der AfD

Am Donnerstag, den 22.9 haben sich rund 500 Menschen aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet in Rodgau Dudenhofen getroffen um ein Zeichen gegen die AfD und ihre menschenverachtenden Thesen zu setzen. Keiner von uns Jusos hätte jedoch damit gerechnet, dass sich die AfD dann tatsächlich mit Mitgliedern der verbotenen FAP schmückt und diese in den Saal lässt. Als dann noch ein Pulk aus rund 15 Neonazis, von der Polizei unbehelligt, durch die Kundgebung lief, wurde dem Letzten klar, mit welchen Leuten und für welche Leute die AfD Politik macht. Die besagten Neonazis konnten sich frei bewegen, und lieferten sich an mehreren Orten Schlägereien, einige mischten sich auch umgezogen unter die Gegendemonstration. Die Polizei zog es hingegen vor die anwesenden friedlichen Demonstranten zurückzudrängen während im Hintergrund Neonazis den Hitlergruß übten. Hinweise von Ordnern wurden von der Polizei ignoriert und die Bewegung auf dem Gelände eingeschränkt. Auch nach der Veranstaltung wurden in Rodgau Kleingruppen bewaffneter Rechtsextremer gesichtet, welche potentielle Opfer suchten. Das gemeinsame Auftreten von AfD und Rechtsextremen, macht nochmals eindrucksvoll deutlich warum wir gestern in Dudenhofen demonstriert haben. Rodgau erkennt und bekämpft die Feinde der Demokratie von der wir alle profitieren.

14358892_1172332079479144_5944182487502678724_n 14457417_1390052287689890_4105551283286893865_n 14370223_1390052277689891_7372196658692482923_n

Tags: , ,

Kommentar schreiben